Chronik

RÜCKBLICK 2011 – 2002

Gelebte Tradition


Pöckauer Kirchtag 2011
Der Pöckauer Jahreskirchtag 2011 findet vom 17. bis 19. September 2011 statt.
Es wir mit Sicherheit wieder ein unvergessliches Erlebnis – für die Burschenschaft, die Konta und auch die vielen Besucher, welche sich bereits im Vorfeld angekündigt haben.

Pöckauer Kirchtag 2010
Heuer vom 18. – 20. September ist es wieder so weit:
Die Burschenschaft veranstaltet – so wie jedes Jahr – den Pöckauer Jahreskirchtag.
Die ledige, sowie die verheiratete Konta arbeitet hart, aber mit Freude daran, das große traditionelle Fest auf die Beine zu stellen.
Unser Motto wie auch jedes Jahr: Leitlan, holt ma zom!!

Kranzl mit Schlägel

Kranzl mit Schlägel

Blickfang 2010
Auch heuer bewiesen die Burschen und Mädchen wieder viel handwerkliches Geschick bei der Errichtung der besonderen Einladung an alle Kirchtagsbegeisterten.
Ein Kranzl mit Schlägel in Übergröße sollte es dieses Jahr sein.

25. September: Brunneneinweihung
Die Burschenschaft Pöckau lädt euch herzlich zur Brunneneinweihung am 25. September mit anschließendem Frühschoppen ein.

10 Uhr Festgottesdienst am Dorfplatz.
Das Fest findet bei jedem Wetter statt.

Rückblick 2009
Das Wetter war toll und die Stimmung einfach großartig: Der Pöckauer Jahreskirchtag hatte begonnen.
Am Samstag den 19. September waren die Feierlichkeiten schon im Gange. Für abwechslungsreiche Tanzunterhaltung sorgte DJ Ronny, welcher für Jung und Alt etwas zu bieten hatte.
Am Sonntag, den 20. September war der große Tag für die ledige Konta. Die wunderschönen, bunten Trachten waren ein echter Blickfang. Beim Kufenstechen erhielt Michael Pretscher das begehrte Kranzl. Für tolle Stimmung sorgte die Gruppe „Top 4“ und hierbei wurde Michis Sieg gefeiert.
Montags zeigte sich dann die verheiratete Konta in der Gailtaler Festtagstracht und Christian Mikula kürte sich zum neuen Zechmeister.
An diesem Abend spielten die „Stockhiatla“ auf und heizten den Tanzbegeisterten wie schon im vergangenen Jahr ordentlich ein.
Unsere treue Kärntner Kichtagsmusi begleitete uns auch an diesem Wochenende wieder beim Kirchtagsladen.

Überdimensionaler Hut

Überdimensionaler Hut

Blickfang 2009
Der Hut wurde in liebevoller Kleinarbeit anlässlich des Pòckauer Jahreskirchtag von den Màdchen und Burschen errichtet.

Pöckauer Kirchtag 2009
Der heurige Pöckauer Jahreskirchtag findet von 19.-21. September 2009 im Festzelt beim Bahnhof statt. Um euch wieder ein unvergessliches Wochenende bieten zu können, laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren.
Die Burschenschaft Pöckau lädt euch herzlich ein.

Rückblick auf das Jahr 2008
Auch der Kirchtag 2008 war wieder das Highlight des Jahres. Von Samstag dem 20. bis Montag dem 22. September wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert. Den Anfang machte DJ Ronny erstmals auch mit Musik-Videoclips auf einer riesen Leinwand!
Am Sonntag dem 21. September 2008 zeigte die ledigen Konta ihr Können. Beim Kufenstechen ging Thomas Latzel als Sieger hervor und holte sich somit die begehrte Siegertrophäe, nämlich das Kranzl.
Am Montag wurde dann Schönbucher Adolf zum Zechmeister ernannt.
Für Stimmung an den Abenden sorgten die Stockhiatla, die uns auch heuer wieder einheizen werden, und die Himmelberger. Zum Kirchtagsladen begleitete uns unsere treue Kärntner Kirchtagsmusi.

Fesche Leitlan

Fesche Leitlan

Bildergalerie – Fotos aus den 80ern
In den unwirtlichen Herbstmonaten waren zwei Heinzelmännchen fleißig am Scannen. Das Ergebnis dieser Arbeit wird in unregelmäßigen Abständen in der Foto-Galerie veröffentlicht werden. Den Beginn machen Bilder aus den Jahren 1984 bis 1990 – bitte nicht über Frisuren und Bekleidung wundern, das dürfte damals  Mode gewesen sein… weitere Bilder hier

Blickfang 2008
Der Kirchtag nähert sich in großen Schritten. Traditioneller Weise stellen die Burschen unserer ledigen Konta immer eine schöne Figur an der Ortseinfahrt auf. Was wird es diesmal wohl werden?

Verabschiedung Pfarrer Josef Jobst
Am Sonntag, dem 31. August, zelebriert unser langjähriger Pfarrer Josef Jobst seine Abschiedsmesse in der Pfarrkirche Arnoldstein. Nach 42 gemeinsamen Jahren geht er nun in seinen wohlverdienten Ruhestand. Wir wünschen ihm dazu alles Gute und viel Gesundheit.

Begrüßung neuer Pfarrprovisor
Am Sonntag, dem 7. September, begrüßen wir um 10:15 Uhr in Pöckau seinen Nachfolger, Pfarrprovisor Dr. Johann Sedlmaier, mit einer Messe und kulinarischen Köstlichkeiten in unserer Mitte. Unsere Mesnerin Fr. Martha Wirnsberger wird ihn sicherlich in die „Geheimnisse“ des Kirchtags mit Kufenstechen einweihen. Ist dies doch etwas völlig Neues für ihn.

Dorfplatz
Da unser alter Brunnen am Spielplatz leider entfernt werden musste, waren wir lange auf der Suche nach würdigem Ersatz. Diesen haben wir, unserer Meinung nach, in einem herrlichen Naturstein aus unserer Gemeinde gefunden. Die letzten Vorbereitungen, bevor er rechtzeitig vor unserem Kirchtag seinen endgültigen Platz einnehmen kann, sind nun im vollen Gange.

Hufeisen mit Eisenkeule

Hufeisen mit Eisenkeule

Anfang September 2007
An der Ortseinfahrt lädt dieses Jahr ein überdimensionales Hufeisen und eine Eisenkeule zum Kirchtag ein.

Ende August 2007
Das Programm der diesjährigen Veranstaltung kann sich sehen lassen. Die Hauptpreise reichen von Gutscheinen für Kücheneinrichtung über Schuhe für die Gailtaler Festtagsdamentracht, einem Wintertennisabo bis hin zur Bekleidung, Partyfässern und sogar Bargeld.

August 2007
Der Klagenfurter Disc-Jockey DJ Ronny wird den Besuchern am Kirchtsamstag einheizen. Durch seine 18jährige Profilaufbahn unterstreicht der Pöckauer Kirchtag seinen gehobenen Anspruch.

Juli 2007
Mit dem Salzburg Quintett bringt der Pöckauer Kirchtag wieder österreichische Klassemusik aus dem volkstümlichen Sektor zu Gehör als auch fetzige moderne Wellen.

Mai 2007
•    Das Maibaumbewachen 2007 hatte ein besseres Wetter als letztes Jahr. Dementsprechend war es diesmal lustiger und feucht-fröhlicher …
•    Der Kärntner Heimatherbst gastiert auch 2007 in Pöckau. Diesmal wurde auch das Kufenstechen der Verheirateten in den Kalender aufgenommen.

Mitte September 2006
•    Der Kirchtag ist vorüber, teils strömender Regen konnte den Besuchern nichts anhaben, 18 Paare bedeuten wohl einen Rekord für die nächsten Jahre. Sieben Reiter am Sonntag und sechs am Montag sind für diese Witterungsverhältnisse außergewöhnlich.
•    Am Samstag, 23. September findet wie jedes Jahr die Dankeswallfahrt zur Kirche nach Ma. Siebenbrünn statt, Treffpunkt ist um 13:00 Uhr beim Dorfbrunnen. Bei prognostiziertem Sonnenschein dürften wieder über 100 Personen den einstündigen Marsch mitmachen.

Anfang September 2006
•    Neuer Rekord bei der ledigen Konta: Noch nie sind so viele Paare am Sonntag unter die Linde gegangen, den bisherigen Rekord mit 16 Paare konnte man sogar noch überbieten.
•    Blickfang in diesem Jahr war ein überdimensionales Kirchtagsfass mit 4m Höhe, das aus den Resten des Maibaums gefertigt wurde.

August 2006
Die Kirchtagssitzungen der vergangenen Wochen und Monate haben wieder gezeigt, dass der Kirchtag in Pöckau und Lind enormen Zuspruch bei den Jugendlichen bekommt.

Juli 2006
Mit dem Goldried Quintett aus Osttirol gastiert heuer die gleiche Spitzengruppe wie letztes Jahr. Zahlreiche Besucher (auch aus Friaul) haben sich deswegen bereits extra angekündigt.

Juni 2006
Das Kufenstechen mit anschließendem Lindentanz darf auch 2006 nicht im Kalender des Heimatherbsts fehlen. Unter dieser Plattform wird dieses Brauchtum österreichweit bekanntgemacht und dementsprechend beworben.

Mai 2006
Einige Jugendliche, die auch Mitglieder der Burschenschaft Pöckau sind, haben auch 2006 einen Maibaum aufgestellt, leider bei äußerst schlechten Witterungsverhältnissen. Doch der viele Regen konnte die Laune der Mädchen und Burschen nicht vertreiben.

Oktober 2005
•    Der Ausklang des Heimatherbstes 2005 fand dieses Jahr in der Stadt Ferlach statt, die heuer auch ihr 75-Jahr-Jubiläum feierte. Aus Pöckau und Lind waren 23 Personen dabei, die gemeinsam einen einmaligen Herbsttag erlebten.
•    Neuer Rekord bei den Burschenschaftswettkämpfen in Oberrain:

Manuel Kroisenbacher schaffte es, unglaubliche 20 leere Bierkisten übereinander zu stapeln, was vor ihm noch keinem Teilnehmer gelungen war. Die abschließende Frage nach einer mitgebrachten Rübe haben die Pöckauer mit Humor genommen und Gregor Swoboda als Gemüse verkleidet auf die Bühne geschickt.

Ausbeute: Immerhin Platz 6 von 9 Teilnehmern!

Ende September 2005
Bei prachtvollem Wetter ging die alljährliche Dankeswallfahrt nach Siebenbrünn über die Bühne. Insgesamt 107 Personen aus den beiden Ortschaften wanderten zu Fuß, als Mitfahrer auf dem Pferdewagen von Satz Seppi oder mit dem Rad von Pöckau über Lind und Tschau zu dieser Wallfahrtskirche. Wieder zurück beim FF-Haus wurde für alle Teilnehmer gegrillt.

Mitte September 2005
•    Leider erging es dem Pöckauer Kirchtag ähnlich wie andere Veranstaltungen in diesem Sommer: Das gesamte Wochenende war verregnet. Trotzdem wurde bei ganz leichtem Nieselregen am Sonntag und Montag das Kufenstechen durchgeführt. Bei den ledigen errang Gerfried Wetzlinger, bei den Verheirateten Bernhard Probst das begehrte Kranzl.
•    Durch private Zwischenfälle musste kurzfristig eine Ersatzmusikgruppe für den Kirchmontag gefunden werden: Die Lesachtaler, dessen Keyboarder und Akkordeonspieler der Pöckauer Andreas Mikula ist, spielten nach vielen Jahren wieder bei uns.

September 2005
•    Der Blickfang ist dieses Jahr ein überdimensionaler Gürtel der Gailtaler Tracht, der bereits 2002 Besucher nach Pöckau einlud. Er wurde übrigens von Glas Keil gesponsert.
•    Erstmals erhielten die ersten 100 Besitzer einer Vorverkaufskarte Samstag und Sonntag Abend je ein Gratisgetränk! Daher war der Besuch des Pöckauer Jahreskirchtages noch nie so günstig!

August 2005
•    Den Kirchmontag wird das Kärntner Quintett musikalisch umrahmen, die bereits in den letzten beiden Jahren bei uns zu Gast waren.
•    Aus personellen oder beruflichen Gründen können einige der langjährigen Mitglieder am Kirchtag nicht mitmachen. Erfreulich ist aber die Tatsache, dass es jährlich immer mehr junge engagierte Neueinsteiger gibt.

Juli 2005
Wie bereits in den vergangenen Jahren lädt die Burschenschaft Österreichs Spitzengruppen zu sich nach Pöckau. Nach den Grazer Spatzen, dem Salzburg Quintett und den Lechner Buam gastiert nun dieses Jahr das Goldried Quintett (bekannt durch ihren Hit „Der Paul und sein Gaul“) am Kirchsonntag, dem 18. September.

Juni 2005
Auch dieses Jahr ist das Kufenstechen wieder Teil des Kärntner Heimatherbstes.

Mai 2005
Erstmals seit vielen Jahren steht nun wieder ein Maibaum in Pöckau. Da der Wipfel beim Transport am Vortag stark beschädigt wurde, haben wir uns entschlossen, einen neuen Baum zu schlägern. Da es nicht notwendig war, auf diesen ersten aufzupassen, haben Vandalen somit den falschen Maibaum zersägt …

Dezember 2004
† Am ersten Weihnachtstag erreichte uns plötzlich die traurige Nachricht, dass Gerlinde Oberdorfer, die mit ihrem Mann Rudolf jedes Mal den weiten Weg vom Gurktal nach Pöckau auf sich nahm, nach schwerer Krankheit verstorben ist. In Altenmarkt nahm ein Teil der verheirateten Konta Abschied von dieser von allen sehr geschätzten Kollegin.

Oktober 2004
•    Die Brauerei Hirt lud am 25. ein zum traditionellen Bockbieranstich. Dort wurde auch der Geburtstag von Markus Pignet ausgiebig gefeiert.
•    Mit vier Autos fuhr am 17. Oktober die Burschenschaft Pöckau zum Ausklang des Kärntner Heimatherbstes nach Straßburg ins Gurktal. Nach der Messe mit Bischof Schwarz (der extra dafür andere Termine abgesagt hatte) ging es mit einem Marsch hinauf auf die Straßburg zur festlichen Abschlussveranstaltung.
•    Bei den Burschenschaftswettkämpfen beim Ruabnkirchtag in Oberrain/Fürnitz kam die Burschenschaft Pöckau mit einem Pferdegespann an. Allerdings wollen wir über das Endergebnis hier nicht berichten …
•    Der erste Sonntag im Oktober ist traditionell Erntedank. Pöckau feierte es in der Filialkirche bei herrlichem Wetter mit anschließendem gemütlichen Beisammensein.
•    Anfang Oktober hieß es wie jedes Jahr: „Auf zum Nachkirchtag“, der am 2.10. für die ledige Konta beim GH Zwitter durchgeführt wurde, der Nachkirchtag für die Verheiratenkonta findet beim Sportstüberl der ASKÖ Pöckau am Samstag, 23. Oktober statt.

September 2004
•    Der Kirchtag fand bei prachtvollem Wetter vom 18. bis 20. September 2004 statt. Über 120 freiwillige Helfer machten das Fest erst zu dem, wofür es bekannt ist. Am Sonntag holte Novak Michael das begehrte Kranzl, am Montag konnte es Schmucker Pepi für sich ergattern.
•    Da die beiden Kufenstechen Gott sei Dank wieder glimpflich ausgegangen sind, fand am Samstag 25. September die tradionelle Dankeswallfahrt zur Kirche Siebenbrünn statt. Am ca. einstündigen Marsch über Lind und Tschau, an dem auch einige auf dem Fahrrad teilnahmen, beteiligten sich knapp über 100 Personen, unter ihnen auch viele Kinder.
•    Der Blickfang an der Bundesstraße B83 war eine alte Harpfe, die Idee stammt von Zechmeister Anton Ottowitz, der auch bei der Gestaltung federführend war.

August 2004
•    Auch 2004 gibt es ein paar neue Mitglieder der ledigen Konta: Pretscher Michael, Bartlmä Lisa, Swoboda Gregor und Probst Birgit. Wieder mit dabei ist Stentardo Maria.
•    Aus der Marktgemeinde Arnoldstein wurden wiederum zwei Veranstaltungen in den Heimatherbst aufgenommen. Neben dem Kufenstechen in Pöckau auch die Tour 3.

Juni 2004
•    Am 9. Juni fand im GH Grum (Garasch) ein Jugendtreffen der Marktgemeinde Arnoldstein statt, zahlreiche Burschen und Mädel aus allen Teilen der Gemeinde kamen in die Mörtl-Hubmann-Gasse.
•    Der 27. Juni war für uns ein schöner Wandertag, denn es ging zum Almkirchtag und 2. Kontatreffen der Gemeinde zur Bergstation Dreiländereck. Am anschließenden Jauchzerwettbewerb ging es um den schönsten Jauchzer.

Mai 2004
Bei nicht zu heißem Wetter fand am 16. Mai die Kulturwanderung zur Kreuzkapelle Arnoldstein statt. Insgesamt nahmen 25 Personen daran teil. Vielen Dank nochmal der Meßnerfamilie Wirnsberger sowie Lamprecht Hermine für die geschichtliche Beratung.

April 2004
Mit dem Kärntner Quintett und den Lechner Buam sind heuer wieder zwei Top-Musikgruppen auf unserem Kirchtag vertreten

Dezember 2003
Wie jedes Jahr fand auch im Dezember 2003 der traditionelle Christkindlmarkt in Pöckau statt. Ein Weihnachtsmann, auf einer Kutsche fahrend, schenkte den zahlreichen Kindern Süßigkeiten.

Ende September 2003
Nachdem der Kirchtag ohne gröbere Zwischenfälle stattgefunden hat, wurde am 27. September eine Wallfahrt nach Siebenbrünn (ca. 1 1/2 Stunden Fußmarsch) mit der Rekordbeteiligung von 105 Personen abgehalten.

Mitte September 2003
•    Erstmals wird der Kirchtag kärntenweit bekannt gemacht! Dies ist nur mit Hilfe des Kärntner Heimatherbstes möglich, dessen Veranstaltungsreihe in der Kleinen Zeitung, dem ORF Hörfunk und TV sowie in vielen Flugblättern und Plakaten beworben wird.
•    Unser Landeshauptmann, Herr Dr. Jörg Haider hat sein Versprechen wahr gemacht und ist am Kirchtsonntag zu einem Kurzbesuch ins Festzelt gekommen.
•    Petrus hat uns an diesem Wochenende einen traumhaften Kirchtag beschert, erst am Dienstag beim Zeltabbau kamen die ersten Regentropfen.

Anfang September 2003
Nach den schweren Unwettern in Uggowitz/Friaul und in Vorderberg haben sich die Burschenschaft und die FF Pöckau-Lind spontan bereit erklärt, den Betroffenen mit jeweils 1500 Euro zu unterstützen.

August 2003
Die Vorbereitungen für den diesjährigen Kirchtag laufen auf Hochtouren. Mit dem Salzburg Quintett und dem Kärntner Quintett (beides Bekannte von Andreas Mikula) konnten wieder zwei hervorragende Musikgruppen engagiert werden.

Juli 2003
Nach den ersten Kontasitzungen wird deutlich, dass noch nie so viele neue Mitglieder aufgenommen wurden, nämlich neun Mädchen und Burschen. Dem gegenüber stehen allerdings einige Abgänge, teils aus Alters- oder beruflichen Gründen.

Juli 2002
† Unser ehemaliger Zechmeister und langjähriges Mitglied der Burschenschaft Pöckau, Sandro Martinello, ist völlig unerwartet im 27. Lebensjahr von uns gegangen.

Juni 2002
Die Marktgemeinde Arnoldstein feierte am 22. Juni 2002 ihr 80-Jahr-Jubiläum ihrer Ernennung. Dazu wurden die kulturellen Vereine (auch unsere Kirchtagskonta) ab 11 Uhr eingeladen, mitzumachen. Zusammen mit dem Europäischen Knappen- und Hüttentag war dies eines der größten Feste, das Arnoldstein je gesehen hat.

Das Festprogramm bestand aus der Übergabe des neu gestalteten Gemeindeplatzes sowie zahlreicher Aufführungen der Vereine. Prof. Gretl Komposch hat extra für diese Veranstaltung ein Lied geschrieben, das also hier seine Welturaufführung erlebte.

Mitgestalter waren:
Eisenbahner Musikverein, Traditionsmusik der BBU, Sängerrunde Thörl-Maglern, MGV Almrausch, Singgemeinschaft Dreiländereck, Grenzlandchor Arnoldstein, Chor 2000, Chor der Junggebliebenen, Quartett Pöckau, Kirchtagskonta Arnoldstein, Gailitz und Pöckau

  • Wen es interessiert … unsere Kirchtags-Ankünder
    *die Plakate (inkl. Programm) der letzten Jahre*

Pöckauer Jahreskirchtag 2012
Pöckauer Jahreskirchtag 2011
Pöckauer Jahreskirchtag 2010
Pöckauer Jahreskirchtag 2009
Pöckauer Jahreskirchtag 2008

Advertisements